Kontrast ein
Kontrast aus

Rehabilitation und Teilhabe

Die Görlitzer Werkstätten sind eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), die sowohl die berufliche Rehabilitation als auch die Eingliederung von Menschen mit Behinderung zum Ziel hat.

Unserer Einrichtung stehen Menschen zur Verfügung, die auf Grund ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt eingesetzt werden können.

Zu unseren Aufgaben gehört es, die Leistungs- und Erwerbsfähigkeit der Menschen mit Behinderung zu erhalten, zu entwickeln, zu erhöhen oder wiederzugewinnen. Unter dem Dach der WfbM bieten die Görlitzer Werkstätten schwerstmehrfach behinderten Menschen eine intensive Betreuung und Pflege. Im Förder- und Betreuungsbereich ist es möglich, Teilhabe am Gemeinschaftsleben außerhalb der Häuslichkeit zu ermöglichen sowie gezielte Einzelförderung und Betreuung anzubieten.

Mit dem Förder- und Betreuungsbereich, dem Berufsbildungsbereich und dem Arbeitsbereich bieten wir Menschen mit Behinderung ein vielfältiges Angebot sowie individuellen Fördermöglichkeiten.