Kontrast ein
Kontrast aus

Anders-Lauf unterstützt die Görlitzer Werkstätten

vom 15.06.2018

Die Sonne brannte am Freitag, den 1. Juni, auf den Görlitzer Wilhelmsplatz und es wimmelte nur so von Schülerinnen und Schülern. Musik und Motivationsrufe dröhnten aus den Lautsprechern. Wer an diesem Tag am Wilhelmsplatz vorbeikam, fragte sich mit Sicherheit, wer oder was die Jugendlichen dazu gebracht hatte, bei größter Hitze voller Elan Runden um den Platz zu rennen.

Grund dafür war der Anders-Lauf, welcher bereits zum achten Mal von den Görlitzer Gymnasien für einen guten Zweck organisiert wurde.

Die Vorgehensweise hierbei ist ganz einfach: Die Schüler müssen Teams bilden und auf Sponsorensuche gehen. An einem festgelegten Tag läuft dann jedes Team 60 Minuten um den Wilhelmsplatz, wobei sich die Schüler nach einer Runde abwechseln. Dabei ist es ganz egal, ob sie sich kriechend, laufend, hüpfend, in einer Schubkarre oder sogar einer Seifenkiste fortbewegen. Für jede Runde zahlt der Sponsor des Teams einen vorher festgelegten Betrag oder sponsert mit einem einmaligen Festbetrag. 50% des Erlöses spenden die Teams einer ausgewählten Einrichtung, die anderen 50% kommen den Schulen selbst für schulische Projekte zugute.

In diesem Jahr wählte das Juliot-Curie-Gymnasium die Görlitzer Werkstätten als soziale Einrichtung aus.

Um für zusätzliche Motivation zu sorgen, bastelten die Mitarbeiter der Görlitzer Werkstätten Schilder und Banner, um am Tag des Anders-Laufes die Schülerinnen und Schüler vom Rand aus anzufeuern – getreu dem Motto: Für unseren Keramikofen werdet ihr loofen! Denn den Görlitzer Werkstätten war schnell klar, für was sie die Spenden nutzen werden. Seit einiger Zeit wünschen sich die Mitarbeiter einen Keramikbrennofen und dank des Anders-Laufes kann dieser Wunsch nun erfüllt werden.

Wir danken den Gymnasien, dass sie diese tolle Veranstaltung ins Leben gerufen haben und freuen uns, dass so viele soziale Projekte und Einrichtungen unterstützt werden können!